AKTUELLES

ACHTUNG: Resonanzen 2 ist aufgrund der aktuellen Corona-Virus Situation leider abgesagt.

Resonanzen 2

Bei dem Kunst- und Kulturprojekt  Resonanzen 2  handelt es sich um die Fortführung  einer Kunstausstellung in der Region Diersbach, im Innviertel. Diese  findet heuer zum zweiten Mal statt. Der Fokus der Ausstellung liegt in der Resonanz mit dem Inntöne Jazzfestival, in der Verbindung von tonalen mit visuellen Darbietungen im begrenzten und freien Raum.

In einem alten Holzstadel, der 2019 zu einem  Ausstellungsraum adaptiert wurde und der rundherum gelegenen Gartenfläche, stellen sieben Kunstschaffende vom 9.5. bis 2.6.2020 ihre künstlerischen Arbeiten aus. Diese berühren viele Genres und zeigen so das Zusammenwirken von Machbarem als Resonanz und die Zusammenarbeit in Resonanz auch um Vorurteile und Berührungsängste bezüglich Kunst als vermeintlich Elitäres abzubauen.

Die ausstellenden Künstler sind:

Judith  Goetzloff – Malerei
Leo Schatzl  – Installationen
Katharina Mayrhofer – Installationen
Alois Mitter –
Mischtechnik
Johanna Fessl – Keramik, Objekte
Günther  Fessl – Objekte, Musik
Mathias Doblhammer – Grafik, Malerei

Neue Blickwinkel  zu erschließen für Menschen  aus der Region und für Menschen als Gäste der Region, auch mit einem  ökologischen Fokus auf  Mensch, Natur und Umwelt sollen dabei im Vordergrund stehen und zur Sprache kommen.

Im Rahmen unserer Ausstellung  Resonanzen 2  werden aber auch Schulen  wieder die Möglichkeit zu  Ausstellungsbesuchen haben, um Kunst im regionalen Raum zu entdecken und dabei mitzuwirken.

AUSGEWÄHLTE ARBEITEN

DER HINTERGEDANKE ZU MEINEN WERKEN

Aus Wasser  entsteht  Leben – Aus Stein und Wasser besteht Ton – entstanden in einem unendlich langen Verwitterungsprozess. Das menschliche Leben unterliegt den gleichen Prinzipien. Der Körper besteht aus Wasser und Mineralien (Gestein) und vergeht mit den Einflüssen der Zeit: Werden – Vergehen.  Ein Hintergrund für mein künstlerisches Werk.

Meine Arbeiten nenne ich  „Behälter für die Seele“, „Gesichter der Erde“, „Betrunkene Flaschen“. Die Gefäße, Skulpturen, Bilder (Reliefs) sind Metapher für den Menschen als Träger oder Behälter für Bewusstsein, Seele, Geist. Das bevorzugte Material   sind Tone, zu Steinzeug gebrannt, Porzellane, hoch gebrannt, in oxidierender oder auch reduzierender  Ofenatmosphäre – Lehme, Sande, Engoben.

Meine Inspirationen kommen von der großen „Künstlerin“ Natur. Meine Arbeit als Künstlerin sehe in der Sichtbarmachung und Transformation.

Hier können Sie meinen Flaschen-Katalog downloaden:
Katalog Flaschen

KONTAKT

ARTELIER TONSCHNEIDERIN
Johanna Fessl
Raad 2, 4776 Diersbach
johanna-fessl@kultnet.at
+
43-699-11195-270