Loading...

Über mich

Aus Wasser  entsteht  Leben – Aus Stein und Wasser besteht Ton -
entstanden in einem unendlich langen Verwitterungsprozess.

Das menschliche Leben unterliegt den gleichen Prinzipien. Der Körper besteht aus Wasser und Mineralien (Gestein) und vergeht mit den Einflüssen der Zeit: Werden – Vergehen.  Ein Hintergrund für mein künstlerisches Werk. Meine Arbeiten nenne ich : „Behälter für die Seele“, „Gesichter der Erde“, „Betrunkene Flaschen“. Meine Gefäße, Skulpturen, Bilder (Reliefs) sind aus Steinzeugton 1260° gebrannt. Meist mit reduzierender Flamme. Das Öffnen des Ofens bringt immer eine Überraschung, denn das Feuer tut das Seine dazu. In meinem keramischen Repertoire findet man auch Schalen, Dosen, „Energie- und Freudebecher“, Krüge, Teeservice („tea for two“), Teller, Uhren, und ich nehme verschiedenste Auftragsarbeiten (Wandrelief, Brunnengestaltung, Fliesen…) in Absprache mit dem Kunden an. Ich bin der Überzeugung, dass auch alltägliche Gebrauchsgegenstände künstlerische Gestaltung aufweisen sollen,  wenn dieser Wert vom Menschen wahrgenommen werden kann, im Konsens zu der seelenlosen Massen- Industriewaren-Verbildung.
Seit 1992 leben mein Ehepartner Günther Fessl, Musiker und Lehrer, und ich in Raad (Gemeinde Diersbach, Bezirk Schärding) auf einem Bauernhof, wo ich auch meine Werkstatt betreibe.

ARTELIER TONSCHNEIDER

Seit 2008 gibt es in Andorf in der ehemaligen Schneiderwerkstatt meines Vaters die Atelier-Galerie „TONSCHNEIDER“. Hier stelle ich meine Werke aus. In Zusammenarbeit mit dem Kulturverein kupro Sauwald finden temporäre Ausstellungen mit verschiedenen KünstlerInnen statt. Die TONSCHNEIDER – Räumlichkeiten (Werkstatt und Ausstellungsraum) biete ich auch zur Vermietung für Ausstellungen an.

Kontakt & Öffnungszeiten:

Artelier Tonschneider
Riedfeldstraße 8
4770 Andorf

Donnerstag : 17 Uhr – 20 Uhr

Freude soll der Inhalt meiner Werke sein.


Hier können Sie meinen Flaschen-Katalog downloaden:
Katalog Flaschen


 
Gedanken der Kunstarbeiterin Johanna Fessl

Als Kunstarbeiterin – Keramik  Künstlerin – arbeite ich mit den Elementen  Feuer, Wasser, Luft, Erde, als Bildende Künstlerin  beschäftige ich mich mit Zeichnung und Radierung.

Meine Arbeiten sind Skulpturen und Gefäße aus Ton, sie heißen  „Behälter für die Seele“, Reliefs, in Mergelplatten eingeritzte, gebrannte Zeichen und Gesichter, sie heißen „Gesichter der Erde“, und andererseits   Federzeichnungen und Radierungen.

Im jüngsten Zyklus „ Trunkene Gefäße“ od.„Gefäße aus der Norm“verbinden sich beide Genres.

Die Linie  findet sich sowohl am Beginn als Skizze und Entwurf  auf Papier,  als auch als gebrannte Zeichnung auf dem Gefäß wieder. So ist es das Räumliche, das Flächige und das Lineare gleichzeitig, das sich in meinem Werk verwebt.

Eine grundsätzliche Faszination meiner Arbeit liegt in der Weichheit des Materials  Ton einerseits und in dessen Härtung durch das Feuer andererseits, in der Sichtbarmachung universeller Kreisläufe   durch  subtiles Eingreifen.

Respekt und Achtsamkeit durch mein( Tonerde-) Werk bewusst zu machen ist Hintergrund und Sinn meiner Arbeit.


 
Grundeinkommen

Seit 2012 entstehen  aus erschwert  leistbaren Kosten  für Material ,Brände, Rohstoffe … Lehm.pur –Objekte. NOT macht erfinderisch. Jedoch wenn die Not zu groß wird ,hemmt sie den Menschen in seiner Kreativität !

Darum bin ich für ein Bedingungsloses Grundeinkommen für ALLE MENSCHEN .
Es ist ein MENSCHENRECHT.

www.basicincome.org